startersbox

Winterliche Kürbiscremesuppe

Wir sind kurz vor den Weihnachtsfeiertagen. Draußen ist es nass, windig und ungemütlich. Leider ist von weißen Weihnachten nichts in Sicht. Um etwas Wärme und Farbe in die grauen Tage zu bekommen, habe ich heute eine winterliche Kürbiscreme- Suppe gekocht. Was daran so winterlich ist? Ich habe Zutaten verwenden, die einen von innen erwärmen, wie Chili, Ingwer und als Gewürze Zimt und Nelken. Es hat geholfen!

Winterliche Kürbiscremesuppe
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Suppe
Küche: vegan
Portionen: 5
Zutaten
  • 1 kg Hokkaidokürbis
  • 700 ml Wasser
  • 1 große Zwiebel
  • 3 getrocknete Chili
  • 10g Ingwer
  • 1,5 Esslöffel Kokosöl
  • 400ml Kokosmilch
  • Zimt und Nelken gemahlen, jeweils ein halber Teelöffel
  • Salz
Zubereitung
  1. Hokkaidokürbis waschen, schneiden, entkernen und ich ca. 5 cm große Stücke schneiden.
  2. Wasser im großen Topf zum Kochen bringen und die Kürbisstücke dazu geben. Alles bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen lassen.
  3. Zwiebel, Chili und Ingwer klein schneiden.
  4. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die geschnittenen Zwiebeln zusammen mit Chili und Ingwer 5 Minuten anbraten.
  5. Den gekochten Kürbis zusammen mit den angebratenen Zutaten pürieren.
  6. In den pürierten Topfinhalt die Kokosmilch nach und nach unterrühren und den gesamten Inhalt nochmals zum Kochen bringen.
  7. Zum Schluss mit Zimt, Nelken und Salz würzen
  8. Dazu passen angebratene Kürbiskerne sehr gut. Für diese Suppenmenge reicht eine kleine Handvoll an Kernen. Diese vorher kurz in der Pfanne anrösten.
Vermerke
Küchenwerkzeug: Pürierstab oder Küchenstandmixer
Nährwerte
Portionsmenge: 400ml, Kalorien: 500, Fett: 36g, KH: 35g, EW: 8

 

Kürbiskerne

Winterliche Kürbiscremesuppe

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: