travelbox

New York! New York! – Teil 2

Hier kommt Teil2 meines New York Reiseberichtes!

Wie ich im ersten Bericht erwähnt hatte, wolle ich die restlichen 4 Urlaubstage nutzen, um weitere vegane Leckereien zu probieren. In ein veganes Restaurant habe ich es leider nicht mehr geschafft, aber dafür bin ich im Supermarkt auf weitere vegane Lebensmittel gestoßen. Ein paar schaffen es in diesen Bericht. Ich bin immer noch begeistert, wie viele Möglichkeiten man in USA als Vegetarier/ Veganer hat. Man muss nicht in spezielle Supermärkte oder Reformhäuser gehen, um bestimmte Zutaten zu bekommen. Nein, dort ist alles überall vorhanden und das auch noch in großer Vielfalt.

DSC01032

Ich habe zum ersten Mal einen Joghurt auf Kokosmilchbasis probiert. Es gibt von der Marke SO DELICIOUS so viele Produkte! Es war ein “Naturjoghurt” ohne zusätzlichen Zucker. Der Kokosgeschmack ist nicht intensiv und der Joghurt schmeckt säuerlich, so wie man es von einem Naturjoghurt auf Milchbasis auch kennt.

DSC00979

Diesen Joghurt gab es zum Frühstück, verfeinert mit ein paar frischen Beeren und Früchten.

DSC00981

Nach dem Frühstück habe ich mich an diesem 7 Urlaubstag auf den Weg gemacht den Stadtteil Chelsea zu erkunden. Das Ziel war es die High Line entlang zu laufen. Die High Line war früher eine Hochbahntrasse, die zu einer 2,3 km langen Parkanlage umgebaut wurde. Man konnte also ohne Kreuzungen und Ampeln 2,3 km durchlaufen, was ja sonst in Manhattan nicht möglich ist. Es war mal eine Erfahrung, aber natürlich mit Touristen überlaufen und deshalb eher stressig.

DSC00992

DSC00987

Als nächster Punkt auf der To-See Liste war der Gansevoort Street Market. Dieser Indoor Food Markt wurde erst Anfang Oktober eröffnet und ist ehrlich gesagt auch noch nicht ganz fertig. Es hab nur wenige Stände und  die vielen leeren Ecken wurden mit Kürbissen (da Halloween) gefüllt. In naher Zukunft sollen einige gute Stände reinkommen mit Tapas, Tacos, Sushi usw. Die Halle an sich hat schon flair und ich kann mir vorstellen, dass es ein guter Hotspot sein wird.

DSC00995

DSC00996

Der nächste Foodmarkt, den ich an diesem Tag besucht habe war schon etwas voller (und wohl auch bekannter): Der Chelsea Market! Ich muss sagen solche Markthallen sind in jedem fremden Land immer einen Besuch wert. Es gibt so viel zu sehen. Viele Essenstände, kleine Restaurants. Man kann durchlaufen und schlemmen.

DSC00997

DSC01003
DSC01007

DSC01000

Da Halloween bevorstand, wurde der komplette Markt dementsprechend gruselig dekoriert.

DSC01002

DSC01005

Mittag gab es dort in einem italienischen Restaurant Ravioli mit Ricotta- Zucchini Füllung. Ich glaube, diese muss ich mal nachkochen…

DSC01014

Den 8 Urlaubstag habe ich Brooklyn gewidmet. An diesem Tage besuchte ich einen Flohmarkt, den Fort Greene Flea in der Lafayette Ave. In Deutschland besuche ich nie Flohmärkte, aber dort hat es mich einfach gereizt. Das Wetter hat an diesem Tag mitgespielt und so stand dem nichts im Wege. Verkauft wurde dort alles Mögliche, Klamotten, Möbel, Einrichtungsgegenstände, Schmuck, alte Spielsachen. War eine gute Erfahrung und hat Lust auf mehr gemacht. Mal sehen, vielleicht besuche ich auch mal in Deutschland einen Flohmarkt.

An diesem Tag ist mir aufgefallen, dass viele Amerikaner ihre Häuser mit Kürbissen geschmückt hatten, da Halloween nur noch paar Tage entfernt war. Ach, und diese Stadthäuser haben es mir einfach angetan!

DSC01020

DSC01026

DSC01048

DSC01049

Nach so viel Laufen habe ich mir einen Schokoladen – Mokka Cupcake bei One Girl Cookies in der Waterstreet gegönnt. Ein sehr stylisches Café und das Geschirr hatte mir auch gut gefallen.

DSC01058

Zum Urlaubende habe ich in einem Supermarkt noch weitere Sorten vom veganen Eis von SO DELICIOUS entdeckt! Schade erst so spät! Dieses Eis wird auch auf Kokosmilchbasis hergestellt und wer den Kokosgeschmack mag kommt hier auf seine Kosten. Ich habe mich für das Schokoeis ohne Extra Zucker entschieden und wurde nicht enttäuscht. Der leichte Schokoladengeschmack mit Kokos ist ganz meins.

DSC01084

Zurück in der Heimat werden nun all die vielen Eindrücke von dieser Stadt verarbeitet. Ich war sehr positiv überrascht, dass es dort so viele Möglichkeiten gibt gut und gesund Essen zu gehen und all diese Auswahl an veganen Produkten in Supermärkten hat mich auch sehr beeindruckt. Freu mich schon jetzt auf meinen nächsten Urlaub in New York!

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.