maincoursebox

Galettes

Galette kommt aus dem französischen, ist herzhaft gefüllt, besteht traditionell aus Buchweizenmehl auf wird auf einer gusseisernen Crêpe-Platte gebacken. Dieser Begriff bezeichnet aber auch u. a. runde, herzhafte Kuchen. Diese Art von Kuchen habe ich heute für euch.

Das Rezept habe ich aus Zutaten vom zweiten Korb im Rahmen der Aktion  “Rezepte aus dem Korb – lebt den Genuss” von Jassy kreiert. Ich habe versucht die Zutaten passend in unterschiedlichen Füllungen zu kombinieren und hoffe, es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Es gibt also folgende Galettes:
+ Süßkartoffeln- Gorgonzola Gelette
+ Champignons- Couscous Galette
+ Broccoli- Gorgonzola Galette
+ Galette mit Kartoffeln, getrockneten Tomaten und Rucola Continue Reading

maincoursebox

Rote-Bete-Rotwein-Risotto aus dem Ofen

Die Farbe Rot gehört zu meinen Lieblingsfarben und immer wenn ich mit Roter Bete etwas zubereite freut sich mein Herz. Insbesondere bei so manchen grauen Wintertagen ist es erfreulich etwas Nettes, Buntes, Warmes auf dem Teller zu haben. Heute habe ich das passende Rezept für ein Gericht, welches drei der genannten Kriterien abdeckt: Ein Rote-Bete-Rotwein-Risotto. Das Besondere daran ist, dass das Risotto im Ofen zubereitet wird und damit der Schwierigkeitsgrad erheblich nach unten sinkt. Continue Reading

maincoursebox

Pastinaken Pasta in cremiger Cashew-Soße

 

Dies ist meine Hauptspeise für mein Menü aus “Rezepte aus dem Korb – lebt den Genuss!”.
Mit Pastinaken habe ich noch nie gekocht. Da Pastinaken und Pasta aber Bestandteile des Einkaufskorbes waren, musste ich die Herausforderung annehmen und etwas leckeres kreieren. Das kommende Gericht war also wirklich ein Experiment. Ich musste erst recherchieren und mich inspirieren lassen, wie man Pastinaken verarbeiten kann. Durch all die gelesenen Beispiele und Zubereitungsmöglichkeiten ist mein Gericht als Ergebnis entstanden. Ein veganes Pastinaken Pasta mit cremiger Cashew- Soße. Wer den süßlichen Geschmack bei einer Hauptspeise mag, wird hier auf seine Kosten kommen. Wer es allerding „herzhaft“, scharf und salzig mag, für denjenigen ist dieses Gericht eher nichts. Lasst euch überraschen! Continue Reading

maincoursebox

Mein drei Gänge Menü zur Aufgabe Nr. 1 aus “Rezepte aus dem Korb”

Als Jassy von wasdunichtkennst.de die Aktion “Rezepte aus dem Korb – lebt den Genuss” vorgestellt hat, hat es mich sofort angesprochen. Ich habe es als eine Herausforderung angesehen kreativ sein zu müssen/dürfen und aus vorgeschriebenen Zutaten ein eigenes Gericht zu kreieren.

Den ersten Korb fand ich klasse, da es nur vegetarische Zutaten waren. Am Anfang dachte ich daran nur ein Gericht zu kochen. Aber dann kamen mir immer mehr Ideen in den Kopf. Eine Vorspeise mit einigen der Zutaten, dann ein Nachtisch, zum Schluss doch ein Hauptgericht… Es war schwer sich für eines zu entscheiden. So habe ich mit den Zutaten aus einem Korb eine 3 Gänge Menü für 4 Personen kreiert. Es ist wirklich erstaunlich, denn der Wert all der benötigten Zutaten ist ca. 20Euro! Hier sieht man, dass man nicht unbedingt viel Geld braucht, um viel, gut und gesund zu kochen.
Und folgendes ist entstanden: Continue Reading

maincoursebox, russianbox

Russische Teigtaschen mit dreierlei Füllung – Wareniki

Das Neue Jahr 2015 wurde eingeläutet und weltweit Zeitzone für Zeitzone mit Champagner, Sekt, Glitzer und Feuerwerk gefeiert. Zu den Neujahrsfeiertagen habe ich eine besondere Verbindung. Das kommt sicherlich von meiner Kindheit und dem Land, in dem ich meine Kindheit verbracht habe – Russland. Dort sind die Neujahrsfeiertage die wichtigsten Feiertage des Jahres. Nichts wird dort so sehr gefeiert, wie der Beginn eines neuen Jahres. Das wird natürlich kulinarisch von vielen Köstlichkeiten unterstrichen. Ich habe es mir nicht verkneifen können am 1ten Tag des neuen Jahres solch eine russische Köstlichkeit selbst zuzubereiten. Etwas, was es nur zu besonderen Anlässen in Russland gibt. Und ein “Neuanfang” ist do solch ein Anlass, oder? Continue Reading

maincoursebox

Champignon-Risotto

An Risottoreis habe ich mich sehr lange nicht rangetraut, denn es hieß von vielen Seiten es bereitet viel Mühe es perfekt zuzubereiten. In letzter Zeit probierte ich es öfters aus und bin immer positiv überrascht gewesen. Dabei versuchte ich es so simple wie möglich zu halten und verzichtete auf die sonst üblichen Zutaten, wie zum Beispiel Gemüsebrühe, Weißwein, Butter oder Parmesan. Somit ist dieses einfache und schnelle Rezept für ein veganes Pilzrisotto entstanden. Continue Reading