bakingbox

Bananen Cheesecake

Gefühlt mag wirklich jeder Käsekuchen. Ich gehöre definitiv dazu. Leider kann man sich Käsekuchen nicht allzu oft gönnen, denn so ein Stücken ist schon eine kleine Kalorienbombe. Also musste einfach eine gesündere Alternative her. Lange wurde rumexperimentiert, um eine schöne Konsistenz mit gutem Geschmack zu erreichen und es ist mir letztendlich gelungen. Dieser Käsekuchen ist so fluffig und leicht, man könnte ihn glatt komplett aufessen, was sogar aufgrund der geringen Kalorienzahl gar nicht schlimm wäre.

Bananen Cheesecake

Bananen Cheesecake
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Kuchen
Küche: vegetarisch
Portionen: 12
Zutaten
  • Für den Boden: 25g Haferflocken + 25g Paniermehl
  • 1000g Magerquark
  • 100g Hartweizengrieß
  • 6 Stk. Eier
  • 2 Stk. Bananen
  • 35g Agavendicksaft
  • 1 Messerspitze Vanille
  • 1TL Stevia oder anderes Süßungsmittel
  • ½ Packung Backpulver
Zubereitung
  1. Für den Boden Haferflocken mit Paniermehl vermischen und zusammen auf Kuchenform verteilen.
  2. Eiweiß und Eigelb aller Eier trennen. Eiweiß in einer getrennten Schüssel steif schlagen.
  3. Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken.
  4. Magerquark, Grieß, Eigelb, Bananen, Agavendicksaft, Süßungsmittel, Vanille, Backpulver gut zu einer Masse in einem Küchengerät verrühren.
  5. Ofen auf 150°C vorheizen.
  6. Den Eischnee vorsichtig unter die Masse heben und alles in die Silikonbackform geben.
  7. Nun den Kuchen solange backen, bis dieser eine schöne gold-gelbe Farbe hat. Je nach Ofen kann die Backzeit von 90 Minuten variieren. Eventuell die Temperatur auf 160°C anheben.
  8. Nach dem Backen Ofen ausschalten und Kuchen darin abkühlen lassen. Dies verhindert ein Zusammensacken des Kuchens.
  9. Den abgekühlten Kuchen aus der Form nehmen, wahlweise mit etwas Puderzucker bestreuen und servieren.
Vermerke
Sonstiges: 1 Silikonrundform Durchmesser 26cm (kein Öl notwendig für Boden)
Nährwerte
Portionsmenge: 1 Stück Kalorien: 166, Fett: 3,4g, KH: 18,6g, EW: 15,4g

2 Comments

  1. Man sieht der gut aus!
    Ich bin auch großer Käsekuchen-Fan. Die Konsistenz von deinem ist irgendwie anders, sieht sehr fluffig und interessant aus.
    Für meinen Geburtstag am Wochenende habe ich bereits einen anderen Käsekuchen eingeplant, aber bei der nächsten Gelegenheit wird dieser nachgebacken!
    P.S.: Deine Bilder sind toll, da bekommt man richtig Appetit!
    Liebe Grüße,
    Agnieszka

    Reply
    1. irinasdinnerbox irinasdinnerbox Author

      Danke liebe Agnieszka! Das freut mich wirklich sehr zu hören!
      Ja, die Konsistenz ist hier auf jeden Fall anders, als bei üblichen Käsekuchen. Das liegt denke ich an dem geschlagenen Eiweiß, welches man zum Schluss vorsichtig unterheben muss.
      Käsekuchen gehört zu meinen Lieblingskuchen und hier habe ich mal eine kalorienarme Version “erfunden”. Freu mich über dein Feedback, sag mir dann mal, wie dir der Kuchen geschmeckt hat.

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: