bakingbox, startersbox

Bärlauchbaguette mit Bärlauchquark

Brot selber backen – davon schrecken viele zurück. Ich muss sagen, ich liebe es Brot selbst zu backen und freue mich über jede Gelegenheit, bei der ich meine Gäste mit selbstgebackenem Brot, Baguette oder Brötchen verwöhnen kann. Das Gute ist, Brot selber backen ist gar nicht schwer. Natürlich kommt es drauf an, welche Brotsorte man backen möchte. Sauerteigbrot oder ein Ciabatta haben ihren gut begründeten Aufwand.

Das Rezept, welches ich heute vorstelle, ist gar nicht schwer und ihr werdet sehen, man kann es ruhig öfters machen! Der Teig ist die Grundlage und man kann diesen nach Belieben aufpeppen. Zum Beispiel durch Ersatz von Wasser durch Rote Bete Saft, Zugabe von Oliven oder getrockneten Tomaten. Aber auch durch Ergänzung von Kräutern macht ihr das Brot besonders. Fürs Letztere habe ich mich bei meinem Rezept entschieden.

Ach, und es ist Frühling! Eine Kräuterart, die für mich zum Frühling gehört, ist Bärlauch. Das hat sich auch das Online Magazin Herbaversum gedacht und hat zum Bärlauchspezial im Monat März Blogger dazu aufgerufen ihr liebstes Bärlauch Rezept vorzustellen. Die Rezeptsammlung findet ihr hier.

Bärlauch Spezial

Wenn die Abende nun länger und wärmer werden, steigt die eine oder andere Gartenparty zum ersten Mal in diesem Jahr. Ein selbstgebackenes Baguette mit einem Dip, in diesem Fall ein Bärlauchquark, passt doch irgendwie gut in diese Jahreszeit, vor allem wenn man das mit saisonalen Zutaten abrunden kann.

Bärlauch Baguette

Bärlauchbaguette mit Bärlauchquark
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Vorspeise
Küche: vegetarisch
Portionen: 4
Zutaten
Für 2 Baguettes
  • 350g + 100g Dinkelmehl
  • 150g Dinkel- Vollkornmehl
  • 1 Hefewürfel (42g)
  • 100g Bärlauch
  • 200g Blattspinat (Tiefkühlspinat auch möglich)
  • 300ml warmes Wasser
  • 1TL Salz
Für Bärlauchquark
  • 300g Magerquark
  • 200g Naturjoghurt
  • 50g Bärlauch
  • 300g Gurke
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
Zubereitung Baguette
  1. Hefewürfel zerbröckeln, in 300ml warmen Wasser auflösen und 15 Min stehen lassen.
  2. g Dinkelmehl, 150g Vollkornmehl und 1TL Salz in einer großen Schüssel miteinander vermischen, in der Mitte eine Mulde bilden, das Hefewasser dazugeben und gut unterrühren.
  3. Den Vorteig 30 Minuten lang gut zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit Bärlauch und Spinat waschen und alles mit einem Messer klein hacken.
  5. Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Den Spinat und den Bärlauch in den Teig unterrühren, mit restlichen 100g Dinkelmehl bemehlen und die Teigmasse durch zwei teilen.
  7. Zwei Baguettes aus der Teigmasse formen (ca. 30 cm lang) und ineinander verdrehen, auf dem Blech kurz ruhen lassen, bis der Ofen vorgeheizt ist.
  8. Wasser im Wasserkocher aufkochen, dieses in eine Auflaufform gießen und in die Auflaufform auf die unterste Schiene vom Ofen stellen. Nun kann auch das Brot in den Ofen.
  9. Die Baguettes auf der mittleren Schiene bei 220°C 10 Minuten lang backen, dann Temperatur auf 200°C runterdrehen und 20 Minuten backen. Zum Schluss die Temperatur auf 180°C runterdrehen und weitere 20 Minuten backen. Stäbchenprobe, um zu sehen ob Teig kleben bleibt.
  10. Nach insgesamt 50 Minuten Backzeit die Baguettes aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
Zubereitung Bärlauchquark
  1. Bärlauch waschen und mit einem Messer fein hacken.
  2. Gurke waschen und komplett klein reiben.
  3. Quark mit Joghurt vermischen, gehackten Bärlauch und geriebene Gurke dazugeben, gut mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Bärlauch für Dekoration aufheben.
  4. Bärlauchquark in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Baguette servieren.

BärlauchBaguetteteig Bärlauchbaguette
Bärlauchquark Bärlauchquark
Bärlauchbaguette Bärlauchbaguette

5 Comments

  1. irinasdinnerbox irinasdinnerbox Author

    Hallo Agnieszka,
    vielen lieben Dank! Ich habe Bärlauch noch nicht so oft probiert, aber ich bin wirklich positiv überrascht und werde es nun öfters zum Kochen verwenden.
    Danke auch für die Nominierung 🙂 Es sind sehr gute Fragen und ich werde daran teilnehmen 🙂
    Liebe Grüße,
    Irina

    Reply
  2. Hallo Irina,

    Bärrrrrrrrrrlauch 😀 Hach, ich liebe diese Jahreszeit einfach nur weil es dann dieses Kraut überall gibt. Ich horte ihn dann immer um möglichst lange etwas davon zu haben. Es gibt so viele tolle Rezepte mit Bärlauch. Dieses hier gehört definitiv auch dazu.

    Viele Grüße,

    Jassy

    Reply
  3. irinasdinnerbox irinasdinnerbox Author

    Hallo Jassy,

    habe bisher noch nicht viel mit Bärlauch gemacht, aber das wird sich ändern! Möchte auch unbedingt dein Rezept von selbstgemachten Bärlauch-Gnoccis demnächst mal ausprobieren! 🙂

    Liebe Grüße,
    Irina

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: